Danke, Herbert Schmidt (1937 – 2024)

Ein Nachruf von Ute Mündlein.

Ich hatte Herbert 2015 beim Barcamp Würzburg kennengelernt. Er stellte sich dort als der älteste Twitterer Würzburgs vor; mit Berliner Schnauze, die er trotz der vielen Jahre in Franken nie abgelegt hat. #loveit. Sein Accountname von damals gehört heute jemand anderem, daher teile ich ihn an dieser Stelle nicht.

Unser Kontakt wurde dann ab 2018 enger. Im März 2018 organisierte ich mit Dr. Gunther Schunk die erste Wuerzburg Web Week. Das Internetcafe „Von Senioren für Senioren“ Würzburg, das Herbert im Jahr 2000 mitgegründet hat, war von Beginn an mit dabei. Das Ziel ist „die Steigerung der Medienkompetenz der älteren Menschen.“

Bei den bislang sechs Wuerzburg Web Weeks boten sie viele Veranstaltungen an, um älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern helfen, sich mit Smartphone und Computer zurechtzufinden. 2023 war das unter anderem:

„Chancen der Digitalisierung
Digital-Lotsen des Vereins Internet von Senioren für Senioren stellen die ‚Chancen der Digitalisierung‘ vor und zeigen Schwerpunkte zu ‚Was entgeht mir‘. Nach einem lockeren Vortrag erfolgt wie immer mittwochs die Beratung zu Smartphone und mehr.“

Auch im Newsletter neunsieben.digital hatte ich die tolle Arbeit der Internet-Senioren über die Jahre begleitet. Ich gebe zu, ich bin ein #Fangirl.

Im Oktober 2019 fragte ich Herbert beispielsweise nach den Plänen des Vereins für 2020. Covid19 war da noch weit weg. Für ihn war der Online-Austausch mit den Senioren aus der Partnerstadt Suhl ein wichtiges Projekt. Ich merkte, dass Online-Meetings auch einem Internetveteranen wie ihm „Respekt“ abnötigte. Das machte ihn sehr sympathisch.

Zum Start des Corona-Lockdowns Mitte März 2020 boten die Internet-Senioren dann einen täglich einen Zoom-Stammtisch um 14:00 Uhr an. Ich nahm regelmäßig daran teil. Wie beim echten Stammtisch wurde über Gott und die Welt gesprochen, waren immer wieder neue Menschen dabei, auch außerhalb der Region. Im Sommer trafen wir uns sogar live im Biergarten.

Zoom-Live-Streams wie noch im Oktober 2019 waren durch Online-Stammtische und die zahlreichen digitalen Events kein Problem mehr. Im Gegenteil, der Verein nutzt die Technologie, um ihre Angebote online anzubieten, Herbert ganz vorne mit dabei. Die im Herbst gestarteten sechs Tabletkurse mit über 50 Teilnehmern verfolgte er laut Bernd Keller, einer Digitallotsen und Mitglied im Verein, von seiner Dachwohnung aus.

Das letzte Mal telefonierte ich mit Herbert Ende September 2023. Ich hatte die Idee, Menschen aus der Region um ein Zitat zu bitten, was sie mit dem Wort „Zukunftsoptimismus.“ verbinden. Ihre Statements wurden dann auf Plakaten und der Titelseite des Programmheftes der WueWW abgedruckt. Er sagte sofort zu und schickte mir sein Zitat (siehe Foto), obwohl er damals schon sehr krank war. Es lautete:

„Kommende Herausforderungen und Entwicklungen bieten Chancen für persönliches Wachstum und positive Veränderungen.“

Im November schrieb er dann eine Abschiedsrundmail. Darauf wollte ich antworten, noch einmal anrufen. Aber WueWW und viele Ausreden von mir später kam jetzt die Info, dass Herbert am 04.02. sich vom irdischen Leben ausgeloggt hat und nun vermutlich in der „Cloud“ aktiv ist.

Danke, Herbert, für deinen Wissens- und Tatendrang bis ins hohe Alter hinein. Für die tollen Gespräche bei den Online-Stammtischen, bei denen du viel aus deinem bewegten Leben erzählt hast. Und danke, dass du von Anfang die WueWW unterstützt hast.

Nur daran, dass du jetzt in Frieden ruhen sollst, kann ich nicht glauben. Frieden, ja, von den irdischen Leiden und Sorgen, aber ruhen? Nein! Nicht Herbert. Oder was meint ihr? Sähe das Herbert ähnlich?

Bleib informiert – Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an!

Verpasse keine Neuigkeiten mehr. Unser wöchentlicher Newsletter neunsieben.digital informiert Dich wöchentlich über die aktuellen Entwicklungen in Mainfranken in den Bereichen Digitalisierung und Innovation, darunter auch Neues von den Hochschulen, der Gründerszene und im Bereich Nachhaltigkeit. Jetzt anmelden! 👇

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit der Anmeldung stimmst Du zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachte bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen.